fahrschule wintidrive.ch

Startseite | Sitemap | Impressum | AGB | Kontakt

Umschreibung ausländischer Führerausweis

Merkblätter, Gesuch

Allgemeine Infos

Motorfahrzeugführer/innen aus dem Ausland, die in der Schweiz leben, dürfen in der Schweiz während 12 Monaten Motorfahrzeuge führen, wenn sie einen gültigen nationalen Führerausweis besitzen. Nach Ablauf dieses Jahres darf der ausländische Führerausweis in der Schweiz nicht mehr verwendet werden.

Im Ausland erworbene Führerausweise von Personen mit rechtlichem Wohnsitz in der Schweiz können nur anerkannt werden, wenn der Erwerb des Führerausweises während eines Aufenthaltes von mindestens zwölf zusammenhängenden Monaten im Ausstellerstaat erfolgte.

Der/dem InhaberIn eines gültigen nationalen ausländischen Ausweises wird der schweizerische Führerausweis der entsprechenden Kategorie erteilt, wenn sie/er auf einer praktischen Kontrollfahrt nachweist, dass sie/er die Verkehrsregeln kennt und Fahrzeuge der Kategorien, für die der Ausweis gelten soll, sicher zu führen versteht.

Häufig gestellte Fragen

Welche Unterlagen werden für die Umschreibung benötigt?
Wer ist von der Kontrollfahrt befreit?
Muss ich mich für die Kontrollfahrt vorbereiten?
Was muss zur Kontrollfahrt mitgenommen werden?
Was wird an der Kontrollfahrt geprüft?
Kann eine nicht bestandene Kontrollfahrt wiederholt werden?